Christian Knill Lebenslauf

Christian Knill Lebenslauf/Am Anfang stand die Mosdorfer Klingenschmiede, die 1712 gegründet wurde und Säbel, Sicheln und andere Klingen herstellte. Die Schmiede wurde um die Mitte des 18. Jahrhunderts in eine Einrichtung umgewandelt, in der viele identische Artikel hergestellt werden konnten.

Christian Knill Lebenslauf > (geboren am 2. Jänner 1973 ) ist ein österreichischer Kaufmann. Die Knill Group hat ihn zum geschäftsführenden Gesellschafter gewählt. Er gewann die Wahl zum Präsidenten des Österreichischen Industriellenverbandes am 18. Juni 2020. (IV).

In dieser Zeit erreichte die Mosdorfer Klingenfabrikation einen Punkt, an dem sie eine Monopolstellung in der Lieferung von Säbeln an das kaiserliche Heer erlangen konnte. Im Jahr 1784 wurde die Konzession zur Herstellung von Sicheln erworben.

Christian Knill Lebenslauf
Christian Knill Lebenslauf

Die Ehe zwischen der zweiten Tochter von Moritz Mosdorfer und Friedrich Knill fand 1929 statt. Nach seiner Beförderung zum Geschäftsführer der Mosdorfer GmbH im Jahr 1949 erhielt das Unternehmen den ersten Auftrag für Oberleitungsgarnituren, die zum Kerngeschäft des Unternehmens werden sollten Operationen.

1974 übernahm sein Sohn Gunther Knill die Führung des Unternehmens. In den folgenden Jahrzehnten expandierte das Unternehmen durch die Übernahme von Lorünser (1985), Elsta Mosdorfer (1989), Rosendahl (1997), CCL Systems (1999), Kurt GOHRE GmbH & Co KG (2002), Nextrom (2005), BM Battery Machines (2010), Almatec (2012) und Graph Solutions. Lorünser wurde 1985 übernommen; Elsta Mosdorfer wurde 1989 übernommen; Rosendahl wurde 1997 übernommen; CCL Systems wurde übernommen (2014).

Seit 2002 führen Christian und Georg Knill, die Söhne von Gunther Knill, die Geschäftsführung der Firmengruppe.

Die Familie Mosdorfer-Knill ist seit mehr als drei Jahrhunderten tief in das wirtschaftliche Leben von Weiz eingebunden und leistet einen bedeutenden Beitrag zum Kultur- und Sportleben der Stadt.

Wie sehr fühlst du dich verantwortlich für die Stadt oder die Region als Ganzes? „Ich sehe es als meine Verantwortung an, Menschen hier in Weiz Arbeit zu verschaffen. Es ist für mich kein Problem, dabei zu helfen, aber ich mache mir Sorgen, was in Weiz und Umgebung im Allgemeinen passieren wird.

Machen wir eine Zeitreise, ja? Wie sieht es aus, in einer Dynastie wie Ihrer aufzuwachsen, wenn man hineingeboren wird? Hatten Sie in Ihrer Jugend schon einmal davon geträumt, eines Tages das Familienunternehmen zu leiten? Nein, ehrlich gesagt nie. Das kam viel später als erwartet.

Mein ganzes Leben lang hatte ich den Ehrgeiz, im Tennis anzutreten. Ich habe mich sehr für Sport interessiert. Mein Vater und meine beiden Eltern haben mich immer am Rande der Familie gehalten.

Aber später haben sie so hart daran gearbeitet, uns einzubeziehen, dass wir sogar fast unmerklich Informationen über die Firma erhalten. Um die Wahrheit zu sagen, ich war mir nicht einmal bewusst, was wir taten, bis ich ungefähr 15 Jahre alt war. Danach nahm mich mein Vater weiterhin mit auf Reisen ins Ausland, zu Partys und ähnlichen Veranstaltungen. Dadurch lernte ich die Firma besser kennen und interessierte mich schließlich dafür.

Christian Knill Lebenslauf

Neue Menschen und Kulturen sowie neue Orte kennenzulernen, hat mich schon immer interessiert. Mein Bruder Georg und ich beschlossen, unsere Kräfte zu bündeln und unser eigenes Unternehmen namens grown zu gründen.

Wann haben Sie zum ersten Mal für das Familienunternehmen gearbeitet?

Als es dann ans Studium ging, erkannte ich, dass ich im Sport nicht sehr weit kommen würde und ich mir nebenbei noch etwas anderes suchen musste. Schon früh in unserer Ehe gründeten meine Frau und ich eine Familie. Ich war 20 Jahre alt, als ich meine erste hatte.

Danach haben wir unser Leben entwurzelt und sind nach Graz umgezogen, aber wir brauchen noch finanzielle Unterstützung. Daher war es für mich sehr naheliegend, parallel zu meinem BWL-Studium eine eigene Firma zu gründen.

Daraus folgt ohne Zweifel, dass ich kein Techniker bin. Aber ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Mathematik und konnte schon immer gut mit Zahlen umgehen.

Die Knill Gruppe, bestehend aus der Knill Energy Holding GmbH und der Rosendahl Nextrom GmbH, ist eine weltweit agierende Unternehmensgruppe in Familienbesitz, die derzeit in zwölfter Generation von den Brüdern Mag. Christian und Ing. Georg Knill.

Die Knill Energy Holding GmbH ist führend in der Branche der erneuerbaren Energien und die Rosendahl Nextrom GmbH ist ein Pionier auf dem Gebiet der Reaktortechnologie der nächsten Generation.

Mag. Christian Knill ist zudem Vorsitzender der Wirtschaftskammer-Organisation Maschinen- und Metallwarenindustrie der Wirtschaftskammer Österreich. Neben dieser Aufgabe ist Mag. Dr. Diese Position bekleidet Christian Knill.

Der neue zweite stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Dr. Ilse Bartenstein war unternehmensintern auch als zweite Stellvertreterin des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Friedrich Santner tätig. Mag. Gabriele Krenn, die seit Mai 2018 Mitglied des Aufsichtsrats ist, wurde berufen, ihre Aufgaben in dieser Position zu übernehmen.

Er trat am 18. Juni 2020 die Nachfolge von Georg Kapsch als Präsident der Österreichischen Industriellenvereinigung an, nachdem er an diesem Tag in das Amt gewählt worden war. Zum allerersten Mal in der Existenz der Organisation gab es eine konkurrierende Abstimmung für die Position des Präsidenten der Federation of Industrialists und der beiden Kandidaten

Dabei standen sich Martin Ohneberg und Wolfgang Eder gegenüber. Nach einer Stichwahl mit Martin Ohneberg ging Knill als Sieger hervor und wird für die nächsten vier Jahre bis 2024 Vorsitzender des Vorstands sein. Der Vorstand hat eine Mitgliedschaft von mehr als 120 Personen.

Sabine Herlitschka und Philipp von Lattorff (beide Boehringer Ingelheim) wurden für die Amtszeit von 2020 bis 2024 zu Stellvertretern gewählt.

Stefan Stolitzka übernahm das Amt des neuen Präsidenten des Industriellenverbandes Steiermark als der bisherige Präsident zurücktrat.

Auf der Liste der wichtigsten österreichischen Manager platzierte das Industriemagazin Knill im Jahr 2020 auf Platz acht und im Jahr 2021 auf Platz neun. Knill ist ein Familienmensch; Sie ist Mutter von zwei Mädchen.

Christian Knill Lebenslauf
Christian Knill Lebenslauf

Similar Posts