Home » Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf

Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf

by celebzinfo
8 views

Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf/Der Name Oeynhausen stammt von einem alten Adelsgeschlecht, das in Westfalen lebte. Im Paderborner Land waren die Herren von Oeynhausen Angehörige der Uradel.

Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf > Oeynhausen ist der Name eines alten westfälischen Adelsgeschlechts. Die Herren von Oeynhausen gehörten zu den Uradel im Paderborner Land.

Die Schreibweise des Namens ändert sich von Oyenhausen, Oynhausen, Oinhausen, Oynhausen, Oenhausen zu Oeynhausen. Es gibt noch lebende Mitglieder der verschiedenen Zweige der Familie.

Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf
Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf

Der Name “Oeynhausen” könnte nach bestimmten historischen Aufzeichnungen auch als “Einhaus” gelesen werden. In einer Urkunde vom 1. Mai 1237 wird der Familienname erstmals im Zusammenhang mit Bernhardus vilicus de Oienhusen erwähnt.

[1] Oeynhausen, der namensgebende Stammsitz, ist heute eine Stadt im Kreis Höxter. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Stadt Nieheim. Die lückenlose Abstammung geht auf Johann von Oynhausen zurück, der um das Jahr 1300 lebte.

Ab der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts gelang es der Familie, das ehemals Schwalenbergische Oldenburg (Marienmünster) als Pfand zu erwerben. Dadurch konnte sich die Familie als eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter im Grenzgebiet zwischen Hochstift Paderborn und der Grafschaft Lippe festigen.

Alexander Dunckers Beschreibung des Gutes Grevenburg (zwischen 1857 und 1883)

Von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis 1632 war die Burg im Besitz der Familie Merlsheim. Auf dem Lehenstag des Fürstbistums Paderborn im Jahr 1500 waren Johann, Konrad und die Brüder Burchard und Friedrich von Oeynhausen trat auf.

Seitdem hat sich die sexuelle Aktivität auf die umliegenden Gebiete ausgeweitet. Bereits um das Jahr 1430 beherrschte die Familie die Güter Lichtenau und Sudheim, an denen sie jeweils einen Anteilsbesitz hatte. Eichholz war seit dem 16. Jahrhundert und bis Anfang des 18. Jahrhunderts im Besitz der Familie.

1612 teilte die Familie das Anwesen in zwei getrennte Ländereien auf. Das bei Nieheim gelegene Gut Grevenburg, das 1536 von den Freiherren von Oeynhausen erworben wurde, befindet sich bis heute in deren Besitz.

Die Oldenburg bei Marienmünster wurde 1592 von der Familie erworben. Adam Arnd von Oeynhausen erhielt 1600 von seinem Schwager Asmus von Baumbach weitere Lehen, er starb 1635 als Burgmann zu Gießen. Sein Sohn Heinrich Hermann († 1671) wurde 1641 Kammerjunker in Darmstadt und Braunschweig Landdrost und Berghauptmann.

Ähnlich wie sein Bruder Melchior Hermann von Oeynhausen, der während des Dreißigjährigen Krieges als herzoglich-holsteinischer Oberst diente, erlangte Georg von Oeynhausen um das Jahr 1630 den Rang eines Reichsobersten und zeichnete sich während des ganzen Krieges aus.

Im Jahr 1650 bekleidete Arnd von Oeynhausen, Herr auf Gut Grevenburg, die Ämter des Hauptmanns und Kommandanten von Gießen. Als Lehen des Klosters Fulda wurde die verlassene Siedlung Nordling im Jahre 1665 von Raban Arnold von Oeynhausen von der Familie Schencken zu Schweinsberg erworben.

Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf

Im Jahr 1702 amtierte Friedrich von Oeynhausen als Domherr des Bistums Paderborn. Später erwarben mehrere Familienmitglieder Langreder im Calenberger Land und zuletzt Brahlstorf bei Wittenburg in Mecklenburg-Schwerin. Beide Liegenschaften befinden sich in Mecklenburg-Schwerin.

Annabelle von Oeynhausen-Sierstorpff wurde 1967 als Annabelle Hünermann geboren. Die Tochter eines Unternehmensberaters kam mit 15 Jahren mit ihrer Familie nach Essen. Ihr Vater arbeitete dort. Danach absolvierst du eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Außenhandel in Düsseldorf und anschließend ein Studium der Kunstgeschichte in Berlin. Mit 29 Jahren heiratete sie Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff.

Seitdem sind die beiden in Bad Driburg im gräflichen Land beheimatet, wo sie auch die Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, bestehend aus vier Kurkliniken und den Naturparkquellen Bad Driburg, betreuen.

WDR.de: Frau von Oeynhausen-Sierstorpff, erzählen Sie uns von Ihrer Beziehung zu Graf von Oeynhausen-Sierstorpff.

Annabelle von Oeynhausen-Sierstorpff: Auf einer Hochzeit, die in der Nähe von Wien stattfand, lernte ich meinen Ehepartner zum ersten Mal kennen.

Es ist jedoch nicht so, dass er der erste edle Mensch war, dem ich je begegnet bin. Was auch immer der Fall sein mag, ich habe immer eine beträchtliche Anzahl von Adligen zu meinen engen Freunden gezählt. Hier gab es nichts, was in dieser Hinsicht als neuartig oder besonders faszinierend angesehen werden konnte. Ich war bereits in der Materie versiert.

Danach fand sie eine Anstellung in einer der renommiertesten Kunstgalerien Deutschlands und blieb dort zwei Jahre. Annabelle von Oeynhausen-Sierstorpff beschreibt ihre Arbeit in der Galerie Hans Mayer in Düsseldorf beim Fall der Berliner Mauer, die sie als „ein wahrhaft dramatisches Erlebnis“ bezeichnet. „Und dann dachte ich, jetzt gehst du nach Berlin, und mit 23 fängst du an zu studieren“, sagte ich mir.

Das ist es; das Ende. Annabelle Hünermann studierte Kunstgeschichte und wechselte im Jahr 1990 in das heutige Berlin. Sie fügte hinzu, dass sie ihre eigene Ausbildung durch nebenberufliche Tätigkeiten in Kunstgalerien und Museen sowie durch Tätigkeiten finanzieren könne Modeln auf verschiedenen Modemessen. Sie ruft aus, dass Berlin ein einmaliges Erlebnis war,

besonders für sie, da sie damals nur als „Annabelle“ bekannt war. Ganz einfach, denn „Annabelle“ stammt aus einer Familie, die in Düsseldorf durchaus bekannt ist.

Die Gräfin, die damals noch den Nachnamen Hünermann trug und zur Familie Hünermann gehörte, ergänzt: „Als ich in Düsseldorf lebte, war ich immer nur die Nichte oder Enkelin von …“ Die Familie Hünermann war eine außerordentlich wohlhabende bekannte Familie in Düsseldorfer Kreisen.

„Meine Tante war Gabriele Henkel. Sie hat mit Konrad Henkel, dem langjährigen Chef der Henkel-Geschäfte, den Bund fürs Leben geschlossen. Hete Hünermann, Inhaberin der Galerie, war eine weitere Tante der Familie.“

Berlin-Venezuela- Bad Driburg und die Liebe

Die Gräfin von heute ist fassungslos, weil sie nach Erreichen des Master-Abschlusses plötzlich arbeitslos ist. „Plötzlich war ich arbeitslos. Da mir die Umstände nicht bewusst waren, nahm ich die erstbeste Stelle an, die sich mir bot“, sagte Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff. Dass dieses Angebot aus dem in Venezuela gelegenen Caracas stammen würde, war ihr völlig unbekannt.

Ihr Partner, Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, folgte derweil dem Ruf seines Vaters und zog 1995 nach Bad Driburg, um in siebter Generation das Familienunternehmen als Unternehmensgruppe zu führen der Firmengruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff.

Die missliche Lage der jungen und hübschen Frau besserte sich nicht, als Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff ihr einen Heiratsantrag machte, den sie natürlich annahm. Das Problem wurde nicht einfacher. Um ihrer Rolle als „pflichtbewusste Dame“ gerecht zu werden, reist die Gräfin jedoch zunächst nach Venezuela, um die Anfrage aus Südamerika zu beantworten.

Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf
Charlotte Gräfin Von Oeynhausen Lebenslauf
You Might Be Interested In

You may also like