Stephanie Eidt Ehemann

Stephanie Eidt Ehemann/Zwischen 1986 und 1990 besuchte Eidt die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg, um ihre Schauspielausbildung abzuschließen. Sie begann ihre Karriere 1999 an der Schaubühne am Lehniner Platz und blieb dort bis 2005 als Ensemblemitglied. Anschließend hatte sie Engagements am Burgtheater Wien, am Schauspielhaus Hamburg und am Deutschen Theater Berlin. Während der gesamten Zeit von 2009 bis 2014 war sie fester Bestandteil des Ensembles des Schauspiel Frankfurt.

Stephanie Eidt Ehemann>Stephanie Eidt Partnerin | Eidt studierte von 1986 bis 1990 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg, das sie 1990 mit Auszeichnung abschloss. Von 1999 bis 2005 war sie Ensemblemitglied der Lehniner Platz Theater Company.

Von 2015 bis 2017 war sie erneut Ensemblemitglied der Schaubühne am Lehniner Platz und Mitglied des Berliner Ensembles von 2017 bis 2019. und ab 2019 gastieren sie wieder an der Schaubühne in Berlin. Darüber hinaus hat Stephanie Eidt an einer Reihe von Projekten für Kino, Fernsehen und Hörspiele mitgewirkt.

Stephanie Eidt Ehemann
Stephanie Eidt Ehemann

Eidt entdeckte in Lübeck zum ersten Mal einen Platz in der kreativen Welt für sich. In dem von Hannelore Höger inszenierten Drama „Der Tod und das Mädchen“ stand sie auf der Bühne. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Andreas von Studnitz und Elias Perrig zusammen.

Nachdem sie fünf Jahre in Lübeck gelebt hatte, zog es sie kurz zurück nach Wiesbaden, bevor sie ihre Karriere am Nationaltheater Mannheim begann. 1999 trat sie dem Ensemble der Schaubühne am Lehniner Platz bei und blieb dort bis 2005; In dieser Zeit spielte sie in verschiedenen Theaterstücken von Thomas Ostermeier, ua in „Der Name“ und „Der Würgeengel“.

Nach der ersten Hälfte der 2000er Jahre zog sich Stephanie Eidt kurzzeitig von den darstellenden Künsten zurück, um sich auf die Erziehung ihrer beiden Kinder Aaron und Emilia zu konzentrieren, und blieb daher für eine Weile von der Bühne fern. Danach war sie mehrere Jahre am Schauspiel Frankfurt (2009 bis 2015) und anschließend für zwei Jahre am Berliner Ensemble (2017 bis 2019) tätig. Von 2015 bis 2017 war sie erneut Ensemblemitglied der Schaubühne, 2019 kehrt sie an die Schaubühne zurück.
Stephanie Eidt kann nicht nur auf eine breite und erfolgreiche Karriere als Theaterschauspielerin zurückblicken, sondern ist heute auch als Schauspielerin in der Film- und Fernsehbranche aktiv. Im Spätherbst 1988 debütierte sie im Fernsehen in der Serie „Die Bertinis“. Seitdem war sie in dem Kurzfilm „Die Bombenlegerin“, dem Fernsehfilm „Sechechteichen“ und „Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze“ sowie in mehreren Fernsehsendungen und diversen Fernsehserien („ Die Polizei ruft 110“, „Neben der Spur“, „Sarah Kohr“ und andere) an.

Sie spielte zwischen den Jahren 2011 und 2019 in insgesamt sechs Folgen des „Tatort“ mit. Auch ihre 2004 geborene Tochter Emilia ist in der Schauspielbranche tätig. Emilia Eidt verkörperte „Grille“ in der Miniserie „Blochin“, in der sie die Tochter der Hauptfigur war, die von Jürgen Vogel gespielt wurde. Außerdem verkörperte sie Lara Fink in der RTL-Serie „Nachtschwestern“, in der sie die Hauptrolle spielte.

Langjähriger Mitarbeiter des Berliner Ensembles. Mehrere Arbeiten für Film-, Fernseh- und Hörspielproduktionen, darunter »Tatort – Schwindelfrei« (Regie: Justus von Dohnanyi), »Tatort – Schwindelfrei« (Regie: Justus von Dohnanyi), »Tatort – Schwindelfrei« (Regie: Justus von Dohnanyi). : Justus von Dohnanyi), »Tatort – Schwindelfrei« (Regie: Justus von Dohn

Sowohl „Die Kanzlei – Die Irregulären“ (Regie: Miko Zeuschner, 2016) als auch „Tatort – Das Monster von Kassel“ sind die Titel dieser beiden Filme (Umut Dag, 2018). Nach der Diskussion in der Mensa des Frankfurter Schauspiels wurde die Aufführung abrupt abgesetzt.

Stephanie Eidt Ehemann

Stephanie Eidt wird nach Berlin umziehen. Jetzt entspannt sie sich mit ihrer Familie in ihrem Haus in New York, zu der neben ihren Kindern Aaron und Emilia auch ihr Mann, der Bühnen- und Kinokomponist Bert Wrede, gehört. Sie nähert sich dem Wochenende in Frankfurt, wo sie ist:

als Untermieter im Nordend und als Mitglied des Ensembles unter der Leitung von Intendant Oliver Reese. E-Mail dient ihr als wichtigstes Mittel, um ihr Privatleben zu verwalten, falls sie an einem Test oder einer Präsentation teilnehmen muss. Wenn sie mit dem Zug unterwegs ist

Nach der Generalprobe sitzt Stefanie Eidt hier wie jedes Mal, rückt aufmerksam einen Ring zurecht, den sie in ihren pechschwarzen Haaren trägt, während sie sich auf das überdimensionale Mineralwasserglas konzentriert, das vor ihr steht. „Das Publikum hier in Frankfurt ist sehr aufgeschlossen, und der Empfang, den wir hier hatten, war sehr, sehr schön.“ Zwischenbilanz nach einem Jahr als Ensemblemitglied: „Ich fand den Anfang hier recht angenehm und ohne Druck – es gibt eine Vertrauensbasis von Oliver zu allen.“

Der 44-Jährige ist bereit, einiges in Kauf zu nehmen, um weiterhin mit Oliver Reese, der die Kreativdirektion verantwortet, zusammenzuarbeiten. Fährt ständig mit dem Zug zwischen Frankfurt und Berlin hin und her, which sind die Städte, in denen sie, ihr Mann und ihre beiden Kinder im Alter von sechs und neun Jahren leben. Sie murmelt in einem gedämpften Ton: “Es ist nicht einfach.”

Andererseits liebt sie die Idee „eines Ensembles als dauerhaftes Zuhause“. Und verlangt es als eine Art Entlohnung. „Wir haben uns gemeinsam entwickelt, und keiner versucht, den anderen zu übertrumpfen – das habe ich anders erlebt“, sagte der Sprecher. Ein Lächeln.

Stephanie Eidt Ehemann
Stephanie Eidt Ehemann

Similar Posts