Grischa Prömel Eltern

Grischa Prömel Eltern / Grischa Promel ist ein Fußballspieler aus Deutschland. Seit Juli 2022 steht er bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag, wo er als Junior spielte. Promels erster Job war beim TSV RSK Esslingen. Nach seinem Wechsel zur Jugendmannschaft der Stuttgarter Kickers spielte er für alle Jugendmannschaften der Stuttgarter Kickers, von der U-13 bis zur U-19. 2013 wechselte er von Stuttgart in die Jugendmannschaft der TSG 1899 Hoffenheim.

Promel hätte für die Saison 2015/16 in die Profimannschaft berufen und am Trainingslager teilnehmen sollen. Aber es sollte nicht in einem professionellen Umfeld verwendet werden. Er kam erst am 30. Spieltag zum Team. Am 11. August 2015 wechselte er zum Karlsruher SC in die 2. Bundesliga. Die TSG Hoffenheim hat eine Rückkaufoption erhalten. Dort spielte er zum ersten Mal am 3. Spieltag der Saison 2015/16, als seine Mannschaft den FSV Frankfurt auswärts mit 2:1 besiegte. Er spielte die ungewöhnliche Position des Rechtsverteidigers. Promel erzielte beim 2:0-Heimsieg gegen 1 am 12. Spieltag dieser Saison sein erstes Profitor mit einem Distanzschuss. FC Kaiserslautern. Aus diesem Grund spielte Promel mehr auf seinem gewohnten Platz im Mittelfeld.

Einige allgemeine Fakten über Grischa Prömel Eltern

  • Nachdem der KSC in die 3. Liga abgestiegen war, wechselte Prömel in die 1.
  • FC Union Berlin für die Saison 2017/18.
  • Sein Debüt für Union gab er am 20.08.2017 (3. Spieltag) beim 2:2 gegen den 1.
  • 5]In der Saison 2018/19 war Prömel in Berlin Stammspieler im zentralen Mittelfeld.
  • Er absolvierte 29 Spiele, in denen er sieben Tore erzielte.
Grischa Prömel ElternNicht verfügbar
Grischa Prömel Eltern

Wie bei den Brandts beim SC Borgfeld in Bremen, wo der junge Nationalspieler Julian das Treten lernte, seine Brüder Jannis und Jascha immer noch am Ball sind und sein Vater Jürgen Trainer der ersten Mannschaft ist, sind auch die Promels bei ihr viermal vertreten Heimatverein. Familienoberhaupt Roland trainierte früher seinen jüngsten Sohn Lasse, der heute 19 Jahre alt ist. Lasse spielt für den Kreisligisten Neckar und ist im ersten Jahr als Senior. Paul (23) startet die „Zwoten“, und Grischa (21) tat es ihm gleich. Die neueste Folge unserer Serie Familienbande.

Der in Bad Cannstatt geborene Offensiv-Allrounder verließ mit 14 Jahren seine Heimat und spielte für die Stuttgarter Kickers, bevor er den Mut wagte, in die A-Jugend von 1899 Hoffenheim zu wechseln. 2014 gewann er mit der U19 der TSG und Spielern wie Nadiem Amiri die Deutsche Meisterschaft, mit Hoffenheim schaffte er es aber nicht in die Bundesliga. Ein Jahr später wechselt er zum Karlsruher SC, was ihn moralisch mit seinem jüngeren Bruder in Konflikt bringt. Lasse Promel sagt: „Ich bin VfB-Fan, aber natürlich stehe ich immer hinter Grischa.“ Am 30. Oktober kommt es im Wildpark zum Rivalitätsspiel gegen den zu Boden geschickten Stuttgarter.

Die Brüder Paul, Grischa und Lasse Promel wollten damals nur eines: raus aus der Schule und Fußball spielen. Auf dem Fußballplatz am Raunswiesenweg, dem Kunstrasen am Schelztor-Gymnasium oder der Spitze des Esslinger Schlosses. Die Eltern sorgen dafür, dass die Jungs die Schule nicht vor den Fußball stellen und zu guten Menschen heranwachsen. Paul studiert BWL, Grischa spielt Fußball und studiert an der Fernuniversität Wirtschaftswissenschaften und Lasse macht ein Praktikum im Büro eines Architekten. Wenn alles gut geht, will er Architektur studieren und weiter für den TSV RSK Esslingen spielen, wo die Promels herkommen.

Promel spielte für Deutschland bei der U20-WM. Sein erstes Spiel für die U20 bestritt er am 21. April 2015, als Italien sie mit 2:1 besiegte. In der 70. Minute kam er für Tobias Pachonik. Bei der U20-WM 2015 in Neuseeland bestritt er jedes Spiel für Deutschland. Mit der deutschen U20 gewann er im Oktober 2015 den Mercedes-Benz Elite Cup. [8.]

Für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro wurde er am 15. Juli 2016 ins DFB-Team berufen. Beim 10:0-Sieg gegen Fidschi spielte Promel erstmals. Er ersetzte in der 67. Minute Max Christiansen. Er wurde auch eingewechselt, als sie im Viertelfinale gegen Portugal, im Halbfinale gegen Nigeria und im Finale gegen Brasilien spielten.

Grischa Prömel Eltern

Similar Posts