Adrian Enache Biografie

Adrian Enache Biografie / Adrian Enache ist Gesangssolist, Popsänger und Schausteller aus Rumänien. In Galaţi besuchte er die Schule Nr. 6 und dann die Alexandru Ioan Cuza High School. Er hat einen Abschluss in Ingenieurwesen von der Abteilung Metallurgie des Polytechnischen Instituts. Nach fünf Jahren als Leadsänger der Rockbands Phoebus und 6200 aus seiner Heimatstadt nimmt er Unterricht an der Popular Art School, in der Klasse von Mihaela Runceanu-Ionel Tudor. Bei Phoebus arbeitet er mit Nicu Patoi, einem bekannten Gitarristen.

Adrian spielte Fußball, bevor er zur Musik kam. 1976 gehörte er sogar der rumänischen Juniorenmannschaft an. Auf Anraten seiner Eltern zieht er seine Stiefel aus und greift zu einem Buch. Die Musik entpuppt sich jedoch als seine wahre Leidenschaft und nimmt seine ganze Zeit in Anspruch. Als die Jungs von Compact ihn baten, ihr Leadsänger zu werden, weil Paul Csucsi für eine Weile nach Amerika gegangen war, war er immer noch der Leadsänger von Phoebus. Er sagt nein, weil er im ersten Studienjahr ist und mit seinen Freunden aus Galata an Büchern und Musik arbeitet.

Einige allgemeine Fakten über Adrian Enache Biografie

Es ist das Jahr, in dem er sein erstes Album unter der Ägide von Intercont Music veröffentlicht, bei der ihn die Fachpresse als das Sexsymbol der rumänischen Musik bezeichnete.

Er wird zunehmend für die Dynamik seiner Bühnenauftritte geschätzt, weshalb er in der Musikbranche auch „das schreckliche Kind der rumänischen Musik“ genannt wird.

  • 1997 gewann Adrian Enache den 2. Platz beim Internationalen Festival „Pamukalle“ in der Türkei und ein Jahr später wurde er zum Rezital desselben Festivals eingeladen und sang bei der Eröffnung der Konzerte von Diana Ross und Tom Jones.
  • Es ist nicht das erste Mal, dass Adrian seinem Idol Tom Jones begegnet.
  • In jenem Jahr sangen sie gemeinsam bei der Veröffentlichung von Adrian Enaches erstem Album ein Stück aus dem Refrain des berühmten „Delilah“.
Adrian Enache Biografieverfügbar
Adrian Enache Biografie

1996 ist ein wirklich großartiges Jahr für seine Karriere. Er nimmt mit dem Lied „Totul e o loterie“ an der Hits-Sektion des „Mamaia“-Festivals teil. Im selben Jahr wird er zum Rezital von Elena Carstea beim Festival „Cerbul de aur“ eingeladen und nimmt sogar am Festival teil. In diesem Jahr bringt er sein erstes Album über Intercont Music heraus. Die rumänische Musikpresse nannte ihn damals das „Sexsymbol“ der rumänischen Musik. Adrians erstes Album erscheint zeitgleich mit der ersten Flasche Champagner mit seinem Namen darauf. Außerdem schreibt Arina Avram das erste Buch mit der Darstellerin als Hauptfigur. Der Titel des Buches lautet „Running for a Star“.

Er wird immer beliebter, weil er so energisch auf der Bühne steht. In der Musikbranche wird er deshalb auch „das schreckliche Kind der rumänischen Musik“ genannt.

Adrian Enache gewann 1997 den zweiten Platz beim Internationalen Festival „Pamukalle“ in der Türkei. Ein Jahr später wurde er gebeten, beim selben Festival ein Recital zu geben und sang zu Beginn der Konzerte von Diana Ross und Tom Jones. Adrian hat Tom Jones schon früher getroffen, der einer seiner Lieblingssänger ist. 1996 teilte er beim “Golden Deer”-Festival ein Glas Champagner mit dem berühmten Sänger, der ihn wegen seiner einzigartigen Qualitäten mochte. Bei der Release-Party für Adrian Enaches erstes Album im selben Jahr sangen beide einen Teil des Refrains des berühmten Songs „Delilah“.

1988 war ein Wendepunkt in seiner Karriere als Musiker. Mihaela Runceanu bemerkte ihn auch, nachdem er die Aufmerksamkeit der Compact-Gruppe auf sich gezogen hatte. Zu der Zeit war Paul Ciuci in den USA, also wollten sie, dass er der Leadsänger ist, während er weg ist. Er wurde von Mihaela Runceanu und Ionel Tudor, die später zu den besten Stimmen im rumänischen Pop wurden, überredet, auf die Popular Art School zu gehen. Er absolvierte die Klasse von Mihaela Runceanu und Ionel Tudor.

Ein Jahr später schaffte er es bis ins Finale des Mamaia National Festival, aber sein Interpretationsstil war zu freigeistig und “unrumänisch”, um den Behörden und der Jury zu gefallen, also gewann Adrian Enache nichts. Die Leute bemerken ihn und jubeln ihm lautstark zu.

Sein richtiger Start in der Popmusik kam 1990, als er beim Mamaia Festival den zweiten Platz gewann. Danach war er immer im Fernsehen und Radio, wo sich die Leute immer mehr für sein Talent interessierten. Dann kommt eine Zeit von unbestreitbarem Ruhm, wenn Adrian Enache bei den größten Shows im Land und auf der ganzen Welt „Condica unterschreibt“. Sein erstes Album mit dem Titel kam 1996 heraus.”

Es ist verrückt“, die er beim „Golden Stag“ International Festival vor seinem Idol Tom Jones veröffentlichte, mit dem er ein Glas „Adrian Enache“ trank. Die Veranstaltung wurde noch größer durch die Veröffentlichung von „A alerga popa o st“, einem Buch über das Leben von Adrian Enache, geschrieben von Arina Avram. 1997 gewann er den zweiten Preis in der Kategorie Interpretation beim Pamukalle International Festival in der Türkei, wo er für Diana Ross und Tom Jones eröffnete. Während dieser Zeit sahen ihn Toto Cutugno und Natalia Oreiro.

Das zweite Album, „Nebun dupa FeMeI“, kam 1999 heraus. Taxi, 1Q-ul Sapro, Elena Carstea, Aurelian Temisan und Daniel Iordachioaie arbeiteten alle daran. Adrian Enache geht im Jahr 2000 zu Voice of Asia – Kasachstan, um Rumänien zu vertreten. Dort gewinnt er den dritten Preis für Interpretation und den Sonderpreis für die beste Männerstimme. Adrian Enach

„benimmt“ sich immer mehr auf Veranstaltungen, bei denen die „gute Welt“ präsent ist. Dies gilt insbesondere, seit er 2001 auf dem Evergreen-Album „My Favourite Songs“ enthalten war, das von High-End-Hotels in Rumänien angefordert wurde.

Beim Mamaia-Festival im August 2002 hatte er mit dem Song „One Single Night“ seinen größten Hit.

Adrian Enache Biografie

Similar Posts