Home » Max Simonischek Eltern

Max Simonischek Eltern

by celebzinfo
19 views

Max Simonischek Eltern / Max Simonischek war lange Zeit einer der beliebtesten Schauspieler Deutschlands, noch bevor er Kommissar Lukas Laim spielte. Wenn Sie sich seine Lebensgeschichte ansehen, werden Sie feststellen, dass dies nicht seltsam ist. Auch in seinem eigenen Leben läuft alles wie eine gut geölte Maschine.

Max Simonischek lebt in zwei Welten. Er wurde in West-Berlin geboren, seine Familie stammt jedoch aus der Schweiz und Österreich. Und das hilft ihm auch als Schauspieler.

Einige allgemeine Fakten über Max Simonischek Eltern

  • Als Max zwei Jahre alt war, trennten sich seine Eltern.
  • Das Schauspielhandwerk erlernte er zunächst am Mozarteum in Salzburg.
  • Max Simonischek probierte sich dann auch vor der Kamera und spielte in Filmen wie „Akte Grüninger“, „Der Verdingbub“ oder dem Zweiteiler „Gotthard“.
  • Außerdem war er in zahlreichen Fernsehthrillern wie „Kommissar Stolberg“ zu sehen.
  • Auch in den Fernsehfilmen „Tote ohne Alibi“, „Laim und die Zeichen des Todes“ und „Zwingli“ übernahm er die Rolle des Kommissars Lukas Laim.
Max Simonischek ElternPeter Simonischek ,Charlotte Schwab
Max Simonischek Eltern

Geholfen hat ihm aber, dass seine Mutter Charlotte Schwab (69) ebenfalls Profi ist, er also Sohn zweier Schauspieler war. Simonischek sagt: „Ich kannte mich hinter den Kulissen aus und wusste, dass man in diesem Job nur mit Wasser kochen kann.“

Er denkt, dass Theater eine viel bessere Kunstform ist als Filme. „Es ist nicht fair, dass man im Theater viel weniger Geld verdient als im Kino, wo man nicht nur mehr bezahlt, sondern auch alles vom Käsebrot bis zur Kopfschmerztablette bekommt“, sagt die charmante Künstlerin schmunzelnd. Als Hauptdarsteller in der ZDF-Krimiserie „Kommissar Laim“ seit 2017 genießt er die gute Betreuung der Schauspieler am Set (Montag, 20.15 Uhr).

2012 spielte er erstmals den Kommissar. Seine Eltern sind die Schauspieler Peter Simonischek (74, „Toni Erdmann“) und Charlotte Schwab (68, „Tonio & Julia“). Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht er darüber, warum die Serie nach rund acht Jahren nur noch vier Kinofilme hat, und blickt auch auf die letzten Monate mit der Corona-Pandemie zurück. Auch wenn das Jahr beruflich hart für ihn war, könnte das Leben des 38-Jährigen nicht besser sein. Simonischek hat gerade sein zweites Kind bekommen. Derzeit lebt er mit seiner Familie im “Exil” in Tirol.

Max Simonischek ist 39 Jahre alt. Sein richtiger Name ist Maximilian und er wuchs in einer Schauspielerfamilie auf. Peter Simonischek, sein 75-jähriger Vater, ist seit den 1980er Jahren ein vielbeschäftigter Bühnen- und Filmschauspieler. Mit der Hauptrolle in „Toni Erdmann“ wurde er 2016 weltweit bekannt und gewann mehrere Filmpreise. Auch Charlotte Schwab, 69, ist seit langem Schauspielerin. Sie hat sowohl im Theater als auch im Film gearbeitet. Einige der Filme, die sie bekannt gemacht haben, sind „The Competitor“, „The Duo“ und „Alarm for Cobra 11“. Als er zwei Jahre alt war, trennten sich seine Eltern und ihre beiden neuen Partner waren ebenfalls Schauspieler. Schwab war in zweiter Ehe mit Sven-Eric Bechtolf (64) und Peter Simonischek mit Brigitte Karner (64) verheiratet, mit der er seit 1989 zusammen ist.

Max Simonischek, der seit seinem zehnten Lebensjahr auf ein Internat geht, sagt: „Ich mag den familiären Zusammenhalt von Catharina sehr.“ Als er zwei Jahre alt war, trennten sich seine Eltern. “Das heißt nicht, dass es ihnen egal ist, aber sie müssen beide trotzdem arbeiten”, sagt er.

Im Oktober ist Tellheim in „Minna von Barnhelm“ Simonischeks erste Rolle als festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater. Der Major wurde aus der Armee geworfen, weil er ein schlechter Soldat war, und er denkt nicht mehr, dass er Minnas Liebe verdient. Max Simonischek tut sich schwer mit der Vorstellung, dass Männer ehrenhaft und mutig sind. Durch Gender und „Me Too“ verändert sich gerade im Theater viel.

Max Simonischek Eltern
You Might Be Interested In

You may also like