Home » Adrian Spahr Herkunft

Adrian Spahr Herkunft

by celebzinfo
20 views

Adrian Spahr Herkunft / Im Berner Seeland ist Adrian Spahr in Lengnau aufgewachsen. Zwischen 2011 und 2014 absolvierte er sein Restaurierungs-Expertenprogramm EFZ Solothurn. Anschliessend absolvierte er die Panzergrenadier-Rekrutenschule der Schweizer Armee in Thun. Nach Abschluss der Unteroffiziersschule erhielt er seinen Abschluss als Unteroffizier. Nach seiner Militärzeit besuchte er die interkantonale Polizeischule Hitzkirch und legte die erforderlichen Prüfungen zum Polizeibeamten ab. FA aus.

Adrian Spahr trat mit 17 Jahren der Jungen SVP Kanton Bern und der SVP Lengnau bei, wo er seine politische Karriere begann. Der junge Politiker wurde nach einigen Jahren in den Vorstand der Jungen SVP Kanton Bern gewählt. Als Co-Parteipräsident der Jungen SVP Kanton Bern hat Adrian Spahr im April 2017 die Nachfolge des langjährigen Parteichefs und Nationalrats Erich Hess angetreten.

Etwas Bio darüber Adrian Spahr Herkunft

  • Das linke politische Spektrum sage immer wieder, er sei “kein richtiger Schweizer”, berichtet er. “
  • Die SP verfolgt sogar eine fremdenfeindliche Politik.
  • Sie ignoriert Ausländerprobleme und schadet damit uns rechtschaffenen Migranten und Secondos.
  • „Nur weil ich jetzt Politiker bin, verstelle ich mich sicher nicht und verstecke meine Muskeln hinter einer Krawatte“, sagt er.
  • Denn so wie ich Sport mache, ist meine Politik: zielstrebig, diszipliniert und fair.”
Adrian Spahr HerkunftBernese Seeland
Adrian Spahr Herkunft

Sowohl das Regionalgericht Bern-Mittelland als auch das nachgeordnete Obergericht Bern stellten eine Verletzung des Rassendiskriminierungsgesetzes fest und verhängten gegen jede Partei bedingte Bussen. Die Kantonspolizei Basel beschäftigte damals den gelernten Polizisten Spahr. Als die beiden das Urteil vor das Bundesgericht brachten, wurde er dort ins Hinterzimmer versetzt. Dieser Prozess wird derzeit abgeschlossen.

Gemäss Recherchen des Bieler Tagblatts (BT) verliefen die Dinge jedoch anders: Spahr soll Ende März einen rechtmässigen Arbeitsvertrag von der Stadt Grenchen bekommen haben und seine neue Stelle in Grenchen antreten 1. Juli. Daraus wurde jedoch nichts, und Spahr musste zwei Monate nach dem ersten Interview und drei Wochen vor seinem Amtsantritt für ein weiteres Interview nach Grenchen zurückreisen. Der vom Polizeikommandanten und dem Personalleiter der Stadt unterschriebene Arbeitsvertrag wurde daraufhin von Grenchen gekündigt.

Die Stadtpolizei Grenchen hat dem jungen Berner SVP-Abgeordneten Adrian Spahr die Annahme einer neuen Stelle als Polizist untersagt, da gegen ihn noch ein Verfahren wegen Rassendiskriminierung läuft. Der zuvor unterschriebene Arbeitsvertrag wurde gekündigt.

Spahr habe sich nun anwaltlich beraten lassen, sagte er laut einem Bericht des „Bieler Tagblatts“ am Samstag auf Anfrage. Gemäss Bieler Rechtsanwalt Mario Stegmann ist «eine einseitige lohnlose Kündigung für eine bestimmte Zeit rechtlich nicht möglich».

Ein unterschriebener Arbeitsvertrag ist schließlich legitim und von beiden Parteien durchsetzbar. Stegmann schrieb im “Bieler Tagblatt”, dass eine Einigung bestenfalls außergerichtlich möglich sei.

Der Kommandant der Grenchner Stadtpolizei und der Personalchef sollen laut «Bieler Tagblatt» gesagt haben, dass ihnen das Ausmass der laufenden Ermittlungen bei der Anstellung Spahrs nicht bewusst gewesen sei. Der junge Politiker und gelernte Polizist wurde dafür kritisiert, dass er ihnen während des gesamten Einstellungsverfahrens nicht die angemessene Antwort gegeben habe.

Im Gegenzug bestreitet Spahr den Vorwurf. Stattdessen machte er auf den Prozess aufmerksam und erklärte “ausführlich”, wie er von zwei Gerichten der Rassendiskriminierung für schuldig befunden worden sei und wie der Bundesgerichtshof derzeit mit dem Fall verhandele.

Der junge Politiker beruft sich auch auf ein vorläufiges Arbeitszeugnis seines früheren Arbeitgebers, aus dem hervorgeht, dass er wegen anhängiger Ermittlungen zur Polizei versetzt wurde.

nein ich war damals schon vom erstinstanzlichen Urteil im Januar 2019 betroffen. Als verantwortungsbewusster Mensch lege ich großen Wert auf die Einhaltung der Gesetze. Dieses Urteil versetzte einen schweren Schlag. Ich musste mir auf die Zunge beißen, als ich ins Backoffice geschickt wurde.

Adrian Spahr Herkunft
You Might Be Interested In

You may also like