Home » Cornelia Weigand Lebenslauf

Cornelia Weigand Lebenslauf

by Jerry Patel
33 views
Cornelia Weigand Lebenslauf
Cornelia Weigand Lebenslauf

Cornelia Weigand Lebenslauf | Cornelia Weigand ist gleichermaßen in Bonn und auf Sylt aufgewachsen. In Bonn beendete sie ihre Ausbildung und ihr Studium.

Bevor sie in die Regierung kam und bei einer Bundesbehörde, dem BfArM, die Zuständigkeit für die Bezeichnung und Zertifizierung von Medizinprodukten übernahm, arbeitete sie zunächst in der Privatwirtschaft, unter anderem bei einem Anbieter von Medizintechnik.

Weigand folgte im Juli 2019 auf Achim Haag, der sich nach 24-jähriger Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Altenahr gegen eine erneute Kandidatur entschieden hatte, nachdem er die Wahl im März 2019 mit 60,9 Prozent der Stimmen gewonnen hatte.

Nach der Flutkatastrophe im Sommer 2021 hielt Ahrweiler im Januar 2022 seine erste Kreiswahl ab. Der parteilose Kandidat Weigand siegte mit 50,2 Prozent der Stimmen vor Horst Gies von der CDU (28,2 Prozent).

Axel Ritter, ein drittklassiger Kandidat, und Christoph Schmitt (SPD), der als überparteilicher Kandidat kandidierte, waren die weiteren Anwärter (2,3 Prozent).

Damit ist Weigand der anerkannte Erbe von Jürgen Pföhler (CDU). Pföhler wird im Zusammenhang mit der Wasserkatastrophe von der Staatsanwaltschaft Koblenz untersucht.

Bezirkswahlen waren vor Ablauf seiner Amtszeit erforderlich gewesen, da er seinen Rücktritt wegen Arbeitsunfähigkeit im Herbst 2021 beantragt hatte.

Weigand ist die erste Landrätin in Ahrweiler.

Als Rahmen für den Wiederaufbau des Ahr-Gebiets und die Weiterentwicklung des Landkreises legte Weigand in ihrer Antrittsrede folgende Schwerpunkte für das Katastrophengebiet fest: „Wiederherstellung normaler Lebensverhältnisse im Laufe der Zeit, Schutz des Gebiets, insbesondere für den Tourismus, Verbesserung der Katastrophensituation Hochwasserschutz und ein umfassendes Hochwasserschutzkonzept, CO2-neutrale Mobilität, ein ganzheitlicher Ansatz für den öffentlichen Verkehr und eine umfassende Digitalisierung stehen im Vordergrund.

Weigand behauptet, der von der Bundesregierung und den Vereinten Nationen angestrebte Wiederaufbau am Standort Bonn sei wissenschaftlich begründet.

In ihrer Antrittsrede betonte Weigand, dass alle insgesamt stärker seien, wenn alle anpacken, um die Gemeinschaft zu stärken.

Cornelia Weigand Lebenslauf
Cornelia Weigand Lebenslauf

Weigand forderte in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, einen Sonderbeauftragten auf Bundesebene für den Wiederaufbau des Ahrtals nach dem Hochwasser, von dem insbesondere das Ahrtal betroffen war.

Albrecht Freiherr von Boeselager zusammen mit den Bürgermeistern der jeweiligen Gemeinden, darunter Walter Radermacher (Ahrbrück), Rüdiger Fuhrmann (Altenahr), Erwin Keßel (Berg), Alfred Sebastian (Dernau), Heinrich Groß (Heckenbach), Jürgen Schwarzmann (Honningen), Annette Winnen (Kalenborn), Guido Schmitz (Kesseling), Stefan Zavelberg (Kirchsah (Kreuzberg).

Weigand, wohnhaft in Altenahr, ist seit 2013 Bewohnerin des Ahrtals. Ihr Ehemann ist der Arzt Reinhard Näkel. Weigand ist Biker und Marathonläufer.

Cornelia Weigand will sich in der Gemeindeorganisation für “lebende Dörfer” einsetzen, also Gemeinden, “in denen sich Menschen wohlfühlen und die durch Neuankömmlinge noch aktiver werden”.

Es ist entscheidend, Vakanzen in der Unternehmenswelt und im Gastgewerbe zu verhindern. Auch die Qualität der medizinischen Versorgung muss gesteigert werden.

Gerade mal drei Ärzte gibt es in der 11.000-Einwohner-Stadt Altenahr auf einer Fläche von 153 Quadratkilometern, und das bei einer Bevölkerung, deren Seniorenanteil über dem Landesdurchschnitt liegt.

Es gibt Beispiele in anderen Städten, die wir studieren sollten“, sagte Weigand im Januar 2019 während einer Rech-Wahlveranstaltung.

Ihre Definition von „nachhaltig“ würde auch die Verbesserung der Zugänglichkeit und Mobilität beinhalten. Bezüglich der Brohltalschule in Niederzissen beteuerte sie, dass sich die Altenahrgo-Schule durchaus an deren Ausbildungsvertrag mit umliegenden Betrieben beteiligen könne.

Das könnte nicht nur für die Studierenden, sondern auch für die umliegenden Unternehmen von Vorteil sein. Die VG Altenahr bietet viel Platz für kleine Firmen, aber wenig Platz für große Konzerne.

Damit sich noch mehr von ihnen beruhigen, muss entsprechend vorgegangen werden.

Wie Weigand auch feststellte, ist es entscheidend, den Tourismus zu fördern, dessen Wertschöpfung jährlich mindestens 30 Millionen Euro beträgt.

Sie setzt auch auf inklusiven und aktiven Tourismus. Kooperation in den Dörfern muss Vorrang vor Kirchturmmentalität haben.

Die „Möglichkeiten im Umland von Bonn und Köln“ dürften danach stark genutzt werden.

Die Wahlbeteiligung am Wahltag war trotz des Unwetters mit 58,4 % recht hoch. Nur Kalenborn und Freisheim, von insgesamt 17 Wahlbezirken, verschafften dem CDU-Kandidaten Karutz einen Vorteil.

Jeder Kandidat erhielt in Liers 60 Stimmen. Die CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Ingrid Näkel-Surges zeigte sich enttäuscht über den Verlust ihrer Partei und lobte den engagierten Einsatz beider Kandidaten.

Sie und ihr Vorstand waren es, die vor 13 Monaten „Karutz als Hoffnungsträger der Union aus dem Hut gezaubert“ haben (General-anzeiger).

Cornelia Weigand behauptete, die CDU biete eine Posigute, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch Horst Gies, der Kreisvorsitzende der CDU, äußerte sich enttäuscht.

Cornelia Weigand Lebenslauf
Cornelia Weigand Lebenslauf

Der Parlamentarier erklärte, er werde mit dem neuen Bürgermeister von VG zusammenarbeiten. Winfried Schmitz, Sprecher der SPD-Fraktion im Gemeinderat Altenahr, bezeichnete den Wahlerfolg von Cornelia Weigand als „phänomenal“ und „sensationelles Ergebnis“.

Er findet es auch ausgezeichnet, dass Cornelia Weigand mit ihrer sachlichen Art so weit vorangekommen ist. Johannes Fuhrmann von Bündnis 90/Die Grünen.

Nach der Bekanntgabe des vorläufigen amtlichen Endergebnisses durch Amtsinhaber und Wahlleiter Achim Haaghad sei die Wahlsiegerin selbst “halbwegs sprachlos” gewesen.

Sie drückte ihre Dankbarkeit für einen freien, transparenten und fruchtbaren Wahlprozess aus. Sie sagte: „Ich habe eine große Arbeit vor mir.“ Um sie zu meistern, müssen wir effektiv zusammenarbeiten.“ In seinem Artikel für die Rhein-Zeitung (RZ) sagte Frieder Bluhm:

Cornelia Weigand gewann die Kreiswahl am 22. Januar 2022 mit 50,2 % der abgegebenen gültigen Stimmen im ersten Wahlgang vor Horst Gies (28,2 % der Stimmen), Christoph Schmitt (19,3 %) und Dr. Axel Ritter (2.3.2022). %) durch.

Die Wahlbeteiligung war mit über 48 % deutlich höher als bei der Kreiswahl 2015. (etwa 30 Prozent).

Von den rund 103.000 Wahlberechtigten gaben im Landkreis 49.537 Wahlberechtigte (48,1 %) ihre Stimme ab. 29.839 (60,2 %) von ihnen nahmen an der Briefwahl teil, 19.698 (39,8 %) an einem der 129 eingerichteten Wahllokale und am Briefwahlausschuss der Stadt Adenau.

Der reibungslose Ablauf der Wahlen wurde von den 1.200 Wahlhelfern aufrechterhalten, die in den acht Gemeinden anwesend waren. „Das habe ich so deutlich nicht erwartet“, sagte Weigand anlässlich der Bekanntgabe des vorläufigen amtlichen Endergebnisses durch den Kreiswahlleiter Friedhelm Münch.

Cornelia Weigand Lebenslauf
You Might Be Interested In

You may also like