Home » Armin Rohde Kinder

Armin Rohde Kinder

by Jerry Patel
3 views

Armin Rohde Kinder | Er ist das älteste der vier Kinder seiner Familie. Seine Mutter, Ursel Bayer, war in einer Fabrik angestellt, sein Vater, Kurt Rohde, arbeitete als Bergmann auf der Zeche Graf Moltke in Gladbeck, bevor er in den Beruf des Malers und Lackierers wechselte.

Armin Rohde Kinder
Armin Rohde Kinder

Kinder

Er besuchte das Gymnasium in Gladbeck und Wuppertal, wo er einer der wenigen Schüler war, die aus einer Arbeiterfamilie stammten. In diesen beiden Städten verbrachte er seine Kindheit.

Pina Bauschs Faszination für die Bühne wurde in Wuppertal durch das Tanztheater Wuppertal wieder geweckt. Nachdem er zwei Monate vor seinem Abitur das Gymnasium abgebrochen hatte, arbeitete Rohde in der Baubranche.

Nach Unterricht bei dem Clown Pierre Byland schrieb er sich an der Folkwang-Schauspielschule in Essen ein und studierte dort zwischen 1980 und 1984.

Danach hatte er zahlreiche Theaterengagements, ua in Bielefeld und Bochum.

In den folgenden Jahren begann er seine Karriere mit Nebenrollen vor der Kamera. Größere Bekanntheit beim Fernsehpublikum erlangte er aber wohl erst als Götz Georges Widersacher in der Fernsehserie „Tatort – Der Fall Schimanski“ (1992).

Große Bekanntheit erlangte er 1993 durch seine Darstellung in Sonke Wortmanns Film „Kleine Haie“.

Kein Wunder, dass auch der jüngere Bruder von Armin Rohde im Schauspielgeschäft tätig ist.

Uwe Rohde, Jahrgang 1958, erhielt eine Clown-Ausbildung bei Pierre Byland sowie eine Ausbildung an der Folkwang-Schauspielschule Essen.

Auch Uwe Rohde kann auf eine klassische Ausbildung an der Oper zurückblicken, das ist ein kleiner, aber wichtiger Unterschied.

Im Fernsehfilm „Das Wunder von Lengede“ standen die Brüder an verschiedenen Stellen gemeinsam vor der Kamera (2003).

Armin Rohde ist seit langem eine feste Größe im deutschen Fernsehen.

In der deutschen Krimiserie „Nachtschicht“ verkörperte er seit 2003 die Rolle des Kriminalhauptkommissars Erich Bo Erichsen. Bekannt wurde er aber auch durch seine Rollen als Antagonist in mehreren Filmen, die sich an ein jüngeres Publikum richten, wie „Das Sams “ (2001) und „Rauber Hotzenplotz“ (2005).

Armin Rohde ist Synchronsprecher und Schauspieler aus Deutschland. Er hat am 4. April 1955 Geburtstag und wurde in Gladbeck, Deutschland, geboren. Im Jahr 2022 wird Armin das 67. Lebensjahr vollendet haben.

Sowohl der Deutsche Schauspielpreis als auch der Bayerische Fernsehpreis wurden ihm für seine herausragende Rolle in dem Suspense-Film „Allegang“ (2012) verliehen.

Schnitzel geht immer war ein Fernsehfilm, in dem Rohde an der Seite seines Schauspielkollegen Ludger Pistor spielte.

In der sechzehnten Folge von „Nachtschicht – Cash & Carry“ wiederholte der Charakterdarsteller seine Kultrolle.

Darüber hinaus wirkte Rohde in einigen Produktionen mit, die sich an Kinder und Jugendliche richten, darunter Gernot Rolls Der Rauber Hotzenplotz (2006), in dem er die Hauptrolle der Titelfigur spielte, und Cheeky Girls (2008) und dessen Fortsetzung Cheeky Girls 2 (2010), in dem er die Rolle des Mathelehrers „Rumpelstilzchen“ spielte.

Im Film Teufelskicker spielte er 2010 die Rolle des Lehrers Herrn Rothkirch und im Film Der Meisterdieb 2011 trat er mit Ann-Kathrin Kramer in der Rolle des Grafen Gustav auf.

2019 übernahm er die Nebenrollen des Kneiier Hein in Viviane Andereggens Die Drei und die Rolle des alten Schmieds in Ngo The Chaus Schneewittchen und der Zauber der Zwerge. Beide Rollen wurden von Ngo The Chau inszeniert.

Armin Rohde Kinder
Armin Rohde Kinder
You Might Be Interested In

You may also like