Home » Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau

Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau

by Jerry Patel
1 views

Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau | Seine Kindheit verbrachte er in Hamburg, Brüssel und Bonn. Von 1985 bis 1990 absolvierte er sein Abitur am Katholischen Akademischen Gymnasium Aloisiuskolleg in Bonn-Bad Godesberg. Danach besuchte er die Universität Bonn.

Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau
Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau

Ehefrau

Lambsdorff besuchte die Georgetown University mit einem Fulbright-Stipendium von 1991 bis 1993, während dieser Zeit erwarb er einen Master of Arts in Geschichte und einen Master of Science in Foreign Service (1993).

Sein Familienzweig verlagerte sich im frühen 15. Jahrhundert von Westfalen ins Baltikum und wurde 1620 in Kurland als adelig anerkannt. Graf Alexander Lambsdorff ist ein Mitglied des Adelsgeschlechts Lambsdorff und entstammt dem im Baltikum angesiedelten Familienzweig Region.

Mitglieder der Familie erzielten bemerkenswerte Erfolge als Militäroffiziere, während sie dem Russischen Reich dienten. Während dieser Zeit waren sie auch Verwalter ausgedehnter Ländereien in den heutigen Ländern Lettland und Estland.

1817 verlieh Alexander I. von Russland dem Grafen Matthias von der Wenge Lambsdorff, einem der Vorfahren von Alexander Lambsdorff, den erblichen gräflichen Titel. Graf Matthias von der Wenge Lambsdorff diente als russischer General.

Im Jahr 1880 erhielt die Familie eine königliche Lizenz, die es ihr erlaubte, die Titel Freiherr von Wenge und Graf von Lambsdorff im Königreich Preußen zu führen.

Sein Onkel, Graf Otto Lambsdorff (1926–2009), war ein prominenter liberaler Politiker und amtierte von 1977 bis 1982 als Bundeswirtschaftsminister. Sein Vater, Graf Hagen Lambsdorff (geb. 1935), war der erste deutsche Botschafter in Lettland ab 1991 und später als Botschafter in Tschechien von 1999 bis 2001. Sein Onkel war auch der erste deutsche Botschafter in Lettland.

1995 bis 1997: Auswärtiger Dienst, Berlin; 1997 bis 1998: Planungsstab, Auswärtiges Amt, Berlin; 1998 bis 2000: Büroleiter, Dr. Klaus Kinkel, Deutscher Bundestag, Berlin; 2000 bis 2003: Ausbildung zum Presseattaché, Deutsche Botschaft, Washington, DC; 2003 bis 2004: Politische Abteilung, Russlandabteilung, Auswärtiges Amt, Berlin.

Seit 1987 ist er FDP-Mitglied im Kreisverband Bonn; seit 1997 ist er Vorstandsmitglied auf lokaler, Kreis- und Bezirksebene; 2000 kandidierte er für die FDP Bonn bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen; im Jahr 2000 gründete er den nationalen Internetverband der Freien Demokratischen Partei und war bis 2005 dessen Vorsitzender; 2001 wurde er in den Bundesvorstand der Freien Demokratischen Partei gewählt; 2004 hat er

Er war von 2004 bis 2017 Mitglied des Europäischen Parlaments und bekleidete ab 2014 auch das Amt des Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments.

Seit Herbst 2017 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion.

Seine Fachgebiete umfassen insbesondere die internationale, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik.

Seit 2006 fördert die Stiftung Mercator die NRW School of Governance finanziell.

Dazu gehören neben der seit 14 Jahren vergebenen Gastprofessur eine Reihe weiterer Veranstaltungsformen.

Bevor Alexander Graf Lambsdorff den Studierenden einen exklusiven Einblick in ihre Arbeiten gewährte, gaben Andrea Nahles, Gregor Gysi, Rita Süssmuth und Christian Wulff den Studierenden einen Einblick in ihre Arbeiten.

Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau
Alexander Graf Lambsdorff Ehefrau
You Might Be Interested In

You may also like