Maja Göpel Ehemann

Maja Göpel Ehemann | Als Tochter eines Arztes und einer Gesundheitswissenschaftlerin wuchs sie in einem Dorf in der Nähe von Bielefeld in einem umweltbewussten Haushalt auf und besuchte während dieser Zeit eine Reformschule.

Maja Göpel Ehemann
Maja Göpel Ehemann

Ehemann

Sie erwarb 2001 ihren Bachelor in Medienökonomie an der Universität Siegen und promovierte 2007 in Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Hamburg und Kassel. Beide Universitäten befinden sich in Deutschland ( Dr. rer. pol. ).

Von 2003 bis 2006 war sie Stipendiatin der Stiftung der deutschen Wirtschaft (sdw) und setzte dort ihr Studium fort.

Laut Christoph Scherrer und Ulrich Brand in ihr

In der von Fachkollegen begutachteten Arbeit befasste sie sich mit institutionalistischen Theorien und hegemonialen Praktiken globaler Politik und den Prämissen freiheitlich-demokratischer Nationalstaatssysteme.

Ihre Kindheit verbrachte sie in einem Dorf in der Nähe von Bielefeld, in einem alten Bauernhaus, das ihre Eltern und ihre Freunde im Laufe der Jahre renoviert und erweitert hatten.

Davor ist ein großer Garten mit Spielanhängern, in dem die Kinder herumtoben können. Sie besuchte zusammen mit den anderen im Heim lebenden Kindern eine Rehabilitationseinrichtung.

Die anderen Bewohner der Nachbarschaft bezeichneten sie als Hippies. Es waren die 1980er Jahre, die frühe Blütezeit der Umweltbewegung und der Friedensbewegung. Es war auch die Zeit des Waldsterbens und der Katastrophe von Tschernobyl. Es waren seltsame Jahre zwischen Experimentieren und Zukunftsangst.

Da ihre Eltern beide aktive Mitglieder der Ärzte gegen den Atomkrieg waren, gab es in ihrem Haus weder Fleisch noch Limonade. Fleisch vermisste sie überhaupt nicht.

Ihre Amtszeit beim World Future Council war von 2006 bis 2012, während dieser Zeit hatte sie die Positionen des Kampagnenmanagers für Klimaenergie in Hamburg und des Direktors für Zukunftsgerechtigkeit im Brüsseler Büro inne.

Darüber hinaus wurde in diesem Zeitraum der Future Policy Award ins Leben gerufen, der mit dem Ende der Arbeit an Governance-Innovationen zum Nutzen künftiger Generationen im Jahr 2018 zusammenfiel.

Von Februar 2013 bis September 2017 war sie als Leiterin des Berliner Büros des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie zum Thema nachhaltige Veränderungen tätig; ihre Amtszeit war von Februar 2013 bis September 2017.

Während dieser Zeit war sie auch als Gastwissenschaftlerin an der Leuphana Universität tätig.

Maja Göpel Ehemann
Maja Göpel Ehemann