Home » Martin Luther Geboren

Martin Luther Geboren

by Jerry Patel
32 views

Martin Luther Geboren | Er war ein deutscher Geistlicher, Autor und Hymnenschreiber, zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Theologe.

Martin Luther Geboren
Martin Luther Geboren

Geboren

Als ehemaliges Mitglied des Augustinerordens ist Martin Luther unter Christen am besten für seine Rolle als Schlüsselfigur in der protestantischen Reformation und als Namensgeber der Religion in Erinnerung geblieben.

Seine antijüdische Rede wird von den meisten Historikern als wesentlicher Faktor für das Anwachsen des Antisemitismus in Deutschland und innerhalb der NSDAP angesehen. Er ist auch bekannt für die substanzielle antisemitische Sprache, die er vertrat.

Am 10. November 1483 wurde Martin Luther in Eisleben, das in der Grafschaft Mansfeld im Heiligen Römischen Reich lag, als Sohn von Hans Luder (oder Ludher, später Luther) und seiner Frau Margarethe (geb. Lindemann) geboren. [18] Sein Vater änderte schließlich seinen Namen in Luther.

Am nächsten Morgen, am Fest des hl. Martin von Tours, empfing Luther das Sakrament der Taufe.

1484 zog er mit seiner Familie nach Mansfeld, wo sein Vater Pächter von Kupferminen und -hütten war und einer von vier Bürgervertretern im Gemeinderat war. 1492 wurde er zum Stadtrat gewählt. Sein Sohn trat später in die Fußstapfen seines Vaters und wurde ebenfalls Ratsmitglied.

Im Gegensatz zu Luthers Gegnern, die sie als Hure und Bademeisterin bezeichneten, schildert der Religionswissenschaftler Martin Marty Luthers Mutter als fleißige Frau mit „bürgerlichen Verhältnissen und bescheidenen Mitteln“. Martys Einschätzung steht im Gegensatz zu denen von Luthers Kritikern.

Martin Luther trat schnell in das Priesteramt ein und übersiedelte nach Wittenberg, um seine theologische Ausbildung fortzusetzen. Obwohl Wittenberg nur 2000 Einwohner hat, verfügt es über eine brandneue Universität, an der sich eine große Anzahl von Akademikern versammelt.

Es scheint, dass nur wenige Menschen in Wittenberg die Bibel so gut kennen wie Luther; Tatsächlich scheint er das wichtigste Buch der Christen in Wittenberg besser zu kennen als fast jeder andere. Trotzdem steckt Martin Luther in einem Dilemma: Er scheint den Begriff der Sünde nicht zu verstehen.

Martin Luther initiierte im Zuge der Reformation die Praxis der Selbstübersetzung. Sein Ziel war es, dafür zu sorgen, dass die Bibel der breiten Bevölkerung Deutschlands zugänglich war und nicht nur Akademikern.

Er behauptet, dass er wirklich “den Leuten auf den Mund sehen” möchte.

Darüber hinaus wird Luther die Prägung einer Vielzahl von Redewendungen und Begriffen zugeschrieben, die bis heute gebräuchlich sind. Einige davon sind „Wort der Macht“, „Lästerer“, „Gewissensstiche“, „Lockvogel“, „Zähne beißen“ und „Wolf im Schafspelz“. Im Zuge seiner Arbeit an der Bibelübersetzung hat er auch seine Deutschkenntnisse aufgefrischt.

Martin Luther Geboren
Martin Luther Geboren
You Might Be Interested In

You may also like