Home » Michael Ammer Vermögen

Michael Ammer Vermögen

by Jerry Patel
8 views

Michael Ammer Vermögen | machte 1980 sein Abitur und absolvierte anschließend eine Lehre als Groß- und Außenhandelskaufmann in einem Papierfachgeschäft in Hamburg.

Michael Ammer Vermögen
Michael Ammer Vermögen

Vermögen

Im Jahr darauf, 1987, begann er als Türsteher im Club Rififi am Ballindamm in Hamburg zu arbeiten.

In den Jahren 1989 bis 1992 war er als Eventmanager und PR-Beauftragter in der Nobel-Diskothek Trinity in Eimsbüttel tätig.

Der Wendepunkt kam 1990, als es ihm gelang, den populären Musikkünstler Prince für drei aufeinanderfolgende Tage nach Trinity zu locken.

Ammer plante Partys, an denen Gäste wie Billy Idol, Dieter Bohlen, Sting und Joe Cocker teilnahmen, und Ammer wurde immer gesehen, wie er an der Seite dieser Gäste feierte.

Bald darauf stellte er ein neuartiges Konzept für eine Party namens The Model Night vor. Ammer begrüßte die schönsten Frauen Hamburgs und sorgte so für einen stetigen Strom prominenter Gäste.

Neben der Bekanntheit der Ammer-Parteien durch ihre Artikel in der Boulevardpresse sorgte die Anwesenheit der Reporter bei den Veranstaltungen dafür, dass jeder Platz besetzt war.

Der 51-Jährige war auch den zwielichtigeren Aspekten des glamourösen Lebensstils ausgesetzt, wie exzessivem Kokainkonsum, betrunkenen und sexuellen Orgien sowie Verurteilungen wegen Steuerhinterziehung, Besitz illegaler Drogen und Körperverletzung.

„Seit zehn Jahren bin ich jetzt clean. „Ich war so fertig vom Feiern, dass selbst meine Mutter mich damals nicht mehr erkannte“, gibt er zu.

Nicht nur jubelt er bis 4 Uhr morgens im dichten Gedränge des H’ugo’s, das unweit des Hauptbahnhofs liegt, wo Mister Party mit dem Auftritt von seine “Star Press Media Night” veranstaltet, über die gute Laune der Berliner Singer/Songwriter Cosmo Klein, aber auch die wirtschaftliche Seite scheint zu stimmen.

Das Restaurant ist für den Abend komplett ausgebucht. Sein Geschäftsansatz basiert auf monetärem Gewinn und der Pflege von Beziehungen zu Prominenten.

Menschen, die als “normal” gelten, und Sponsoren bezahlen, um unbezahlte TV-Persönlichkeiten zu treffen, die sich für PR-Zwecke fotografieren lassen wollen. Partys in der Moderne: Auch wenn die durchgängige Nutzung von Smartphones die Gäste zu Partypausen zwingt, freuen sich die Sponsoren über das Hochladen von Gäste-Selfies vor der Fotowand mit ihrem Logo, weil es ihrer Marke mehr Aufmerksamkeit bringt.

Michael Ammer Vermögen
Michael Ammer Vermögen
You Might Be Interested In

You may also like