Home » Rudi Cerne Krankheit

Rudi Cerne Krankheit

by Jerry Patel
0 views

Rudi Cerne Krankheit |Beim Herner EV gab Rudi Cerne im vergangenen Jahr sein Profidebüt als Eiskunstläufer. Ausgebildet hat ihn Günter Zöller.

Rudi Cerne Krankheit
Rudi Cerne Krankheit

Krankheit

Als Cerne am Eiskunstlauf teilnahm, gewann er 1978 und 1980 den deutschen Meistertitel. Sein bedeutendster internationaler Erfolg war 1984 die Verleihung der Silbermedaille bei den Europameisterschaften in Budapest, Ungarn.

Im selben Jahr erzielte er auch sein bisher bestes Ergebnis bei der Weltmeisterschaft. In Ottawa wurde er Fünfter. Bei den Olympischen Sommerspielen 1984 in Sarajevo verfehlte er als Vierter nur knapp eine Medaille.

Cerne beendete seine aktive Karriere als Leistungssportler am Ende der Saison und wurde professioneller Eiskunstläufer bei Holiday on Ice.

Als Conférencier bahnte er sich regelmäßig seinen Weg durch die Eis-Revue-Shows. Zusätzlich absolvierte er eine Ausbildung zum Eislauftrainer.

Cerne glaubt fest daran, wie wichtig es ist, mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen. Christine Gebauer, eine Jugendfreundin von ihm, wird 1987 seine Frau.

Drei Jahre später, im Jahr 1990, werden sie Eltern einer Tochter namens Elisabeth. Cerne und seine Frau feierten 2017 ihren 30. Hochzeitstag.

Gibt es ein Erfolgsrezept für die beiden? Christine ist äußerst verständnisvoll und steht ihrem Mann zur Seite, egal was passiert.

Das war der Fall, als Rudis am Icerun teilnahm, und es ist auch jetzt in Rudis’ Fernsehkarriere der Fall. Sie liefert ihm Anregungen und Kritik zu seinen “Aktenzeichen XY”-Moderationen.

Als Nebeneffekt darf sich Cerne darüber freuen, dass seine Frau eher anspruchslos ist. In einem Interview mit „Frau im Spiegel“ erklärte der Moderator, dass er ihr nichts schenken könne.

Die Begegnung mit Frau Christine war frei von Skandalen. Cernes ganzes Leben wäre vielleicht anders verlaufen, wenn es im Jahr 1978 in der Cerne zu einem kleinen Schluckauf gekommen wäre.

Rudi Cerne hingegen ließ sich nicht überzeugen. Doch dann musste er sich ständig an die schreckliche Wendung der Ereignisse um Julia erinnern, die ganz Deutschland funktionsunfähig machte.

Das achtjährige Mädchen aus dem hessischen Biebertal verschwand in den frühen Morgenstunden des 29. Juni 2001, einem Freitag. Zuletzt um 18.30 Uhr in der Nähe des Sportstadions gesehen, wurde das Kind identifiziert.

In vier Tagen suchten rund 2000 Einsatzkräfte 30 Quadratkilometer Wald und Wiese ab. Erfolglos.

Ein Radfahrer meldete am Abend des dritten Juli, der zufällig der nächste Tag war, am darauffolgenden Dienstag einen brennenden Baumstamm in einem etwa 50 Kilometer entfernten Wald.

Bei den Löscharbeiten entdeckte die Feuerwehr Reste eines Leichnams. Julia war der Name der Figur.

Der Vorfall führte zum erschütterndsten Höhepunkt in der Geschichte der hessischen Nachkriegszeit. Rudi Cerne konnte die Folgen des Todes des Kindes nicht abschütteln.

„Das hat bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen“, sagte er. Der Fall bei “Aktenzeichen XY” wurde erstmals am 13. Juli 2001 vorgestellt, und es wurden über 100 Hinweise geliefert – Rudi Cerne selbst saß damals vor dem Computerbildschirm.

Thorsten V., ein 33-jähriger Nachbar aus Julias Nachbarschaft, wurde schnell als Täter identifiziert und zu lebenslanger Haft ohne Bewährungsmöglichkeit verurteilt.

Rudi Cerne Krankheit
Rudi Cerne Krankheit
You Might Be Interested In

You may also like