Filip Peeters Krankheit

Filip Peeters Krankheit – Krankheit von Filip Peeters: Filip Peeters ist ein belgischer Schauspieler. Filip Peeters stammt aus Flandern und ist einer der wenigen flämischen Schauspieler, die an internationalen Projekten arbeiten.

Filip Peeters stammt aus der Region Flandern und ist einer der wenigen flämischen Schauspieler, die in ausländischen Produktionen aufgetreten sind.

Peeters absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Koch, bevor er sich an der Schauspielschule des Studio Herman Teirlinck einschrieb.

Peeters ist seit 1985 in belgischen und niederländischen Fernsehserien zu sehen. Seine erste Rolle in einer deutschen Produktion war 1997 in Dominik Grafs Der Skorpion. In den folgenden Jahren trat er in mehreren deutschen Fernsehserien auf (Bella Block, Rosa Roth, Wolffs Revier, SOKO Leipzig, Tatort, Polizeiruf 110 usw.)

und Filmen (Die Frau vom Checkpoint Charlie, Hardcover, Das Beste kommt erst). 2009 spielte er den Hauptkommissar Roman Maartens in Hartmut Griesmayrs

Drama Haltet die Welt (Erstsendung: Das Erste, 2. April 2010) an der Seite von Christine Neubauer und 2006 spielte er den Anwalt Sebastian Heegert in Zodiak – Der Horoskop-Mörder.

Filip Peeters Krankheit
Filip Peeters Krankheit

Filip Peeters, oft bekannt als Philip Peeters, ist ein belgischer Schauspieler, der am 2. Dezember 1962 geboren wurde. Er ist bekannt für seine Fernsehrollen als Paul Gerardi in Salamander und Didier Francks in Zone Stad.

Er ist einer der wenigen international anerkannten schwachen Schauspieler. Er begann seine Karriere als Koch, entdeckte aber bald seine Leidenschaft für die Schauspielerei und schrieb sich an der Theaterschule Studio Herman Teirlinck ein.

Seit seinem Abschluss an der Institution war er in einer Reihe niederländischer, belgischer und deutscher Fernsehsendungen zu sehen. Filip Peeters wurde am 2. Dezember 1962 in Anderlecht, Belgien, geboren.

Filip tritt seit 1987 im Theater auf, aber seine Film- und Fernsehrollen haben ihn ins Rampenlicht katapultiert.

Peeters arbeitete als Koch, bevor er sich im Studio Herman Teirlinck der Schauspielschule einschrieb.

Seit 1985 tritt Peeters in belgischen und niederländischen Fernsehserien auf. Sein Debüt in einer deutschen Produktion gab er 1997 in Dominik Grafs Der Skorpion. 2009 spielte er Roman Maartens, den Hauptkommissar, in Hartmut Griesmayrs Drama Stop the World (Erstausstrahlung: Das Erste, 2.

Filip Peeters Krankheit
Filip Peeters Krankheit

Ivo arbeitet als Restaurantleiter im Rufus und kennt den Spitzenkoch seit vielen Jahren. Er sorgt dafür, dass im Restaurant alles in

Ordnung ist und sich Rufus mit seiner ruhigen und umsichtigen Art voll und ganz auf die Küche konzentrieren kann. Er begann seine Karriere als Koch.

Seit seinem Abschluss an der Institution war er in einer Reihe von niederländischen, belgischen und deutschen Fernsehsendungen zu sehen.

Filip hat auch in einer Reihe von englisch- und französischsprachigen Produktionen mitgewirkt, was ihn zu einem der wenigen flämischen Schauspieler weltweit macht. Tanger (2006), Die Frau vom Checkpoint Charlie (2006), Loft (2008) und Salamander (2008) gehören zu seinen Filmen (2011)

Filip Peeters Krankheit

Filip Peeters Krankheit