Oliver Kalkofe Krankheit

Oliver Kalkofe Krankheit Oliver Lars Fred Kalkofe ist ein deutscher Schauspieler, Comedian, Kabarettist, Satiriker, Moderator, Parodist, Kolumnist und Synchronisierer.

Oliver Kalkofe wurde in Langenhagen-Engelbostel geboren und wuchs dort auf, bevor er nach Peine zog. Nach seinem Abschluss 1984 arbeitete er als Fremdsprachenkorrespondent und Unternehmensberater für Englisch und

Französisch in Braunschweig und studierte bis zum Studienabbruch Public Relations, Anglistik und Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

Am Samstag wird Kalkofen 50 Jahre alt. Er ist immer noch wahnsinnig fernsehverliebt. Es ist ein bizarres Gefühl, bemerkte er. “Weil ich für das Fernsehen nicht mehr interessant bin.” Ich habe die werberelevante Zielgruppe von 14-49 überschritten und kann nur nebenbei grasen.”

Oliver Kalkofe Krankheit
Oliver Kalkofe Krankheit

Sie rieten ihm, Schifffahrtskaufmann bei der Berufsberatungsstelle Niedersachsen zu werden. Er zog es vor, auf Umwegen Kritiker zu werden.

Kalkofes Parodien auf TV-Müll – für Radio ffn erdacht, später bei Premiere gezeigt und jetzt als „Kalkofes Mattscheibe Rekalked“ im Programm des Nischensenders Tele 5 – haben ihm eine treue Fangemeinde eingebracht: Menschen, die ihn verehren, weil er ununterbrochen sagt “Mist” und “Arschgesicht”.

Von der christlichen Handwerksgruppe über den „Burger King“-Manager bis hin zu Ex-Bundespräsident Christian Wulff ist niemand vor ihm sicher. Nun schlagen die rechten Kritiker der Corona-Maßnahmen zurück und schlagen Kalkofe sogar einen “Argumentationskrieg” vor.

So bezeichnet er den Komiker beispielsweise als „Merkel-Propagandisten“ und bezeichnet seine Parodien, die auf dem Sender „Tele5“ ausgestrahlt werden, als „schmutziges Format“.

Oliver Kalkofe kann darüber nur lachen: Er scherzte auf Twitter, dass er sich geehrt fühle, aber keine 30 Minuten seines Lebens für einen solchen “Kampf” opfern würde.

Leider wird es immer schlimmer. Man sucht immer nach den guten Sachen, die gibt es zum Glück reichlich, aber praktisch alle kommen aus Übersee – oder genauer gesagt nicht mehr aus dem Fernsehen, sondern von Streaming-Diensten. Und es wird normalerweise so verstanden:

Oliver Kalkofe Krankheit
Oliver Kalkofe Krankheit

“Nun, da ist noch etwas, aber wir können es nicht tun.” Wir haben kein Geld, keine Chancen, und es lohnt sich nicht, hier zu bleiben.“ Also gibt es immer wieder dumme Erklärungen, um es ein bisschen runterzukriegen. Es muss ein bisschen billiger und ein bisschen schneller sein.

Sogar wenn es zwischendurch mal ein paar kurze Passagen gibt, in denen sich deutsche Sender ein wenig mutig trauen, aber das ist unbedeutend und so gut getarnt in der Sendung, dass Zuschauer es kaum sehen werden, sagt Kalkofe nicht mehr dazu hat Pastewka kürzlich auf seinem Facebook-Profil als „ehemaligen Freund und Mitarbeiter” bezeichnet.

Leider wird es keine gemeinsamen Projekte mehr geben. Große Bekanntheit erlangten er und Pastewka mit den schrägen Edgar-Wallace-Parodien „Der Wixxer” (2004) und „Neues vom Wixxer“ (2007). Mittlerweile arbeite er an anderen Filmprojekten. „Ich habe viele Gedanken im Kopf.“ Ihm fehlt einfach die Zeit wegen der zwei Reihen auf Tele 5.

Oliver Kalkofe Krankheit

Oliver Kalkofe Krankheit